Faszination Multicopter

DJI Multikopter

Seit der Mensch denken kann träumt er vom Fliegen. Dank zahlreicher Firmen wie DJI ist dies seit einigen Jahren sogar für sehr viele Menschen bezahlbar geworden, wenn auch nur durch das Fliegen mit Koptern und nicht selbst.

Ich erinnere mich noch heute an das wunderbare Gefühl, dass ich damals hatte als ich das erste mal im Netz einen Bericht über fliegende Kopter gesehen habe. In dem Bericht ging es darum wie man die Technik für Polizei und Bundeswehr nutzen kann.

Der Kopter im Film war ein Quadrokopter der von einer weißen Plastehülle umschlossen war. Damals bei dem Kopter flog man noch mit einem Rotorarm nach vorne. Heute hat sich die Flugrichtung um 45 Grad gedreht, so fliegt man mit beiden Rotorarmen vorwärts.

Sehr oft musste ich damals an den Kopter aus dem Video denken. Als ich dann in der Werbung einen Kopter sah der diesem stark ähnelte musste ich diesen unbedingt haben. Die Wahl fiel auf den DJI Phantom. Als einer der Ersten war ich mächtig gefesselt von dem Thema und sammelte in kürzester Zeit sehr viel Erfahrung und Flugstunden.

Danach kamm dann sehr schnell das eine und andere Koptermodell dazu, bis ich dann letztendlich meinen ersten eigenen Kopter zusammenstellte und auch zusammenbaute.

Nun fliege ich schon einige Jahre und mein Hobby faziniert und fesselt mich nach wie vor.

Fazit:

Bisher waren fast alle die ich beim Fliegen getroffen habe dem Thema sehr aufgeschlossen. Sicher es gibt auch einige die sich nicht an die Regeln halten und somit uns anderen den Spass nehmen und bei einigen Leuten für Unmut sorgen. Ich kläre sehr gerne bei meinen Flügen die fragenden Leute auf.

Über Martin 4 Artikel
Seit 2012 fliege ich mit Multikopterplattformen verschiedenster Hersteller und habe so schon weit über 3000 Flugstunden Erfahrung sammeln können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*